•  
  •  
  •  
  • CD #00344
  • CLARENCE BARLOW
  • MUSICA ALGORITHMICA
  •  
  • Doppel CD
  •  
  • CD1
    Ensemble Köln unter der Leitung von Robert HP Platz
    Isländischen Sinfonieorchester Reykjavik
    unter der Leitung von Hermann Bäumer
    mit der Solistin Deborah Richards
    Südwestfunk-Orchester Baden-Baden
    unter der Leitung von Ingo Metzmacher
    mit der Solistin Kristi Becker

    CD2
    Ensemble Modelo62 Den Haag
    unter der Leitung von Ezequiel Menalled
  •  
  • Diese CD ist eine Veröffentlichung, die erstmals so viele Werke von Klarenz Barlow präsentiert. Der spannende Bogen seiner kompositorischen Arbeit, verdeutlicht durch die Vielschichtigkeit seiner Stücke, zeigt den Lauf seines Lebens als Komponist. So ist es uns eine große Ehre sein Lebenswerk zu publizieren.
    (Maria de Alvear)

    Mit MUSICA ALGORITHMICA veröffentlicht World Edition eine Doppel-CD mit Musik von Klarenz Barlow. Der Komponist verbrachte viele Jahre in Köln, während er momentan Professor für Komposition in Santa Barbara, Kalifornien, ist.
    Die beiden CDs geben einen spannenden Einblick in die Arbeit des Komponisten: auf der einen Stücke, konzipiert für ein Ensemble von elf Musikern oder ein komplett besetzten Orchester, auf der anderen für Besetzungen von maximal neun Künstlern oder einem Solisten.
    Nach zehn Jahren Vorbereitung bietet CD1 ein Repertoire an älteren Aufnahmen: Im Januar am Nil, geschrieben für ein Kammerensemble (aufgenommen 1988 vom Ensemble Köln unter der Leitung von Robert HP Platz) und zwei Werke für Orchester. Zum einen Orchideæ Ordinariæ (aufgenommen 1989 vom Südwestfunk-Orchester Baden-Baden unter der Leitung von Ingo Metzmacher mit der Solistin Kristi Becker) und zum anderen Piano Concerto No.2 (aufgenommen 2002 vom Isländischen Sinfonieorchester Reykjavik unter der Leitung von Hermann Bäumer mit der Solistin Deborah Richards).

    Im Kontrast dazu steht CD 2 mit einer Serie von neun Stücken für ein Kammerensemble und Solisten, eingespielt 2016 von Mitgliedern des Ensemble Modelo62 (Den Haag unter der Leitung von Ezequiel Menalled). Entstanden sind die Werke zwischen 1966 und 2015 und beweisen das breite Spektrum, sowie die musikalische Entwicklung von Klarenz Barlow. Eröffnet wird mit dem zwölftonigen und durchstrukturierten Werk Trio for Violin, Mandolin and Piano (1966), welches fünfzig Jahre lang nie aufgeführt wurde. Außerdem sind zwei Versionen von …until… zu hören. Zum einen für Gitarre (1981) und zum anderen für Kontrabass (2015) geschrieben. Des Weiteren Pinball Play für Klarinette und drei Wiedergabespuren (2010), sowie fünf weitere Arbeiten für die instrumentale Kernkonstellation von Flöte, Klarinette, Violine und Cello, gelegentlich durch eine Auswahl von Trompete, Marimba, Klavier, Gitarre und Kontrabass erweitert: Relationships – Version 1 (1974), Sachets de ciseaux insatiables (2002), Septima de facto (2006), vinte e cinco anéis (2010) und Für Simon Jonassohn-Stein (2012).
  •  
  • Bestellen / Order
  •  
  • Versand: NUR innerhalb Deutschlands
    Shipping: ONLY within Germany

  • Versand: außerhalb Deutschlands, weltweit
    Shipping: outside Germany, worldwide


MARIA DE ALVEAR WORLD EDITION E.K.  WERDERSTRASSE 21  D-50672 KÖLN
TEL. / FAX +49-221-510 72 66   INFO@WORLD-EDITION.COM   WWW.WORLD-EDITION.COM